Eine Webseite erstellen zu lassen, kann unter Umständen, viel Geld verschlingen. Darum stellt sich gerade für viele Startups die Frage, ob man eine Seite auch selbst erstellen kann.
Das ist grundsätzlich auf alle Fälle möglich, jedoch nicht für Jeden sinnvoll. Darum möchten wir Ihnen hier die verschiedenen Möglichkeiten aufzählen, um Ihnen eine geeignete Entscheidungsvorlage zu bieten.

Wie kann ich eine Webseite selbst erstellen?

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Webseite zu erstellen:
  1. In reinem HTML uns CSS programmieren. Das ist die monitär günstigste Art, denn alles was Sie dafür benötigen, ist ein möglichst einfacher Editor oder notfalls sogar ein Schreibprogramm.
    Für diese Variante müssen Sie jedoch einiges an Fachwissen aufbringen. Zusätzlich zum Zeitaufwand für das Erlernen der Codingtechnik, benötigen Sie noch relativ viel Zeit für das eigentliche Schreiben des Codes.
  2. Mit Hife von PHP, CSS und JavaScript. Zum monitären Aufwand gilt das bereits unter Punkt 1 aufgezählte. Hier sollten Sie jedoch zusätzlich auf eine (kostenlose) Codingumgebung (IDE) umsteigen, denn ein einfacher Editor ist hier eher ungeeignet.
    Der Zeitaufwand ist bei dieser Technik im Vorfeld noch etwas höher, da Sie zusätzlich zum CSS (und HTML), auch noch die Sprachen PHP und JavaScript (JS) erlernen müssen.
    Der Vorteil ist aber, dass Sie durch die beiden Programmiersprachen dynamische Webseiten erstellen können, die aufgrund von JS auch einen hohen Grad an Interaktivität bieten. Dies ist übrigens die Technik, mit der wir die Webprojekte für unsere Kunden erstellen.
  3. Mit Hilfe eines CMS Hier haben Sie ein einfaches Hilfsmittel zur Verfügung, mit dessen Hilfe Sie eine eigene Webseite ohne viel eigenes Fachwissen erstellen können. Die Einarbeitungszeit für ein CMS liegt bei etwa 50 Stunden. Danach können Sie mit dem gegebenen System bereits wirklich schöne Seiten erstellen. Lesesn Sie hierzu auch unseren Beitrag über CMS.
  4. Mit einem Baukastensystem Dies ist eine sehr preiswerte und auch extrem einfache Art der Webseitenerstellung. Denn hier bekommen Sie (in der Regel) von einem Hoster in Online-Tool zur Verfügung gestellt. Mit Hilfe dieses Tools können Sie Ihre Webseite ohne Fachwissen selbst erstellen.
    Doch Sie ahnen es bereits. Auch dieses Verfahren hat einen Pferdefuß. Denn zum einen, sind diese Baukästen meist sehr unflexibel und meistens auch extrem langsam im Seitenaufbau. Zum anderen binden Sie Ihre Webseite fest an diesen Hoster. Ein späterer Wechsel zu einem günstigerem oder leistungsfähigerem Anbieter, ist prinzipiell ausgeschlossen.

Sie sehen, dass es grundsätzlich möglich ist, Webseiten selbst zu erstellen. Mit den ersten drei Varianten, lassen sich recht respektable Seiten erstellen. Die ersten beiden Varianten ermöglichen zudem sehr schnelle Webseiten, was Ihnen Vorteile bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) Vorteile verschafft. Die zumeist billigste Art, eine Webseite selbst zu erstellen stellt die Variante 4 dar. Diese ist allerdings auch am schlechtesten skalierbar.

Grundsätzliche Überlegungen

Eine Webseite für ein (junges) Unternehmen zu erstellen, ist in etwa vergleichbar mit der Einrichtung eines Ladens und des zugehörigen Schaufensters. Auch hier können Sie mit ausreichendem, handwerklichem Geschick und dem nötigem Werkzeug, auf sehr kostengünstige Art recht respektable Ergebnisse erzielen.
Ebenso haben Sie die Möglichkeit, aus fertigen Komponenten auf schnellere Art, die Einrichtung zu gestalten. So oder so, werden Sie nicht ohne einen mehr oder weniger großen Arbeitsaufwand auskommen. Ob sich diese Arbeitszeit für Sie an dieser Stelle lohnt oder ob Sie sich besser auf Ihre Kernaufgaben konzentrieren sollten, können nur Sie entscheiden.
Vergleichbar mit der Dekoration des Schaufensters und geeigneter Werbemaßnahmen, kommt es bei der Gestaltung von Webseiten auch auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) an. An dieser Stelle ist jedoch einiges an konkretem Fachwissen gefragt. Nicht umsonst gibt es unzählige Firmen, die sich auf Suchmaschinenoptimierung spezialisiert haben.
Zudem darf bei der Erstellung von Webprojekten, der rechtliche Aspekt nicht ausser Acht gelassen werden. Ansonsten können Sie leicht mit teuren Abmahnungen konfrontiert werden.

⇑ TOP ⇑